PLANETASTRO
Astrologie

Schütze-Porträt: 23.11.- 23.12.

Der Schütze predigt Hoffnung, Zuversicht und Optimismus. Der geborene Idealist, der grundsätzlich alles besser weiss, ähnlich wie die Jungfrau. Weshalb man unter diesen Sternzeichen überdurchschnittlich viele Lehrer findet. Als Feuerzeichen ist der Drang nach Aktivität und Bewegung beim Schützen sehr stark ausgeprägt. Neben ihrer Sport-Begeisterung lieben Schützen auch Reisen, sie sind offen für fremde Kulturen und alles Exotische. Generell suchen Schützen gerne das „Weite“, engstirnige Menschen und enge Verhältnisse sind nichts für den Schützen. Beim Schützen muss alles weiter, breiter, höher und bunter sein als bei allen anderen Sternzeichen, wobei seine Neigung zur Übertreibung hier eine große Rolle spielt. Sie versprechen auch gerne mehr, als sie halten können. Das liegt natürlich an ihrem Hang zum Optimismus. Der Schütze lebt eben mit der Devise: alles wird gut, der Schütze glaubt immer an das Beste. Mit einem Schützen an Ihrer Seite bekommen Sie wahrscheinlich niemals Depressionen. In den Niederungen des Alltags fühlt er sich nicht so wohl, denn ein Schütze fühlt sich zu Höherem berufen. Niemand kann sich für eine Sache so schnell begeistern wie ein Schütze. Die Des-Illusionierung und Entgeisterung folgen dann umso schneller. Der Schütze kann sehr belehrend auftreten, schließlich fühlt er sich wie ein Missionar, der einen höheren Auftrag auf der Erde zu erfüllen hat. Diese Haltung führt die Schützen auch oft in Berufe wie zum Beispiel den Priester oder andere Geistliche (Papst Franziskus ist Schütze). Dass dieser Papst aber nicht zu Übertreibungen neigt, liegt daran, dass er in seinem Horoskop ein Sonne-Neptun-Quadrat (Demut) und sehr starke Erde-Betonungen hat (bescheiden und realistisch).  

 

Ab 23.12. Steinbock-Porträt  

Anrufen